Teamvorschau DJK Unitas Haan

Der Saisonverlauf der abgelaufenen Oberliga-Spielzeit war für die Mannschaft des DJK Unitas Haan und Trainer Kai Müller durchaus zufriedenstellend. Am Ende belegte das Team mit 32 gewonnen Punkten Platz vier. Dabei ging es vor der Saison erst einmal darum, die Mannschaft neu aufzustellen. Doch das gelang laut Coach Müller überraschend gut. „Das neu formierte Team hat sich im spielerischen Bereich gut gefunden und entwickelt.“ Das spiegelte sich dann auch in der Abschlusstabelle wider.

 

Doch auch für die kommende Saison wird es Veränderungen am Kader der Haaner geben, die es wieder zu händeln gilt.

So werden Thomas Sorgnit und Marcel Obermeier in Zukunft für die eigene zweite Mannschaft auflaufen. Zudem verlässt Dario Musaschio den Verein in Richtung Velbert und Yannick Schmitz wird sich Schwelm anschließen. Trainer Kai Müller und seine Mannschaft dürfen sich aber auch über neue Spieler im Team freuen. Nachdem zwei Akteure den Weg von der ersten in die zweite Mannschaft der Haaner gehen, schließen sich Moritz Ziegler und Kevin Thomé im Gegenzug nun dem Oberliga-Team an. Zudem kommt Domagoy Golev von der Eintracht Hagen, Tobias Joest von der SG Langenfeld und Florian Schlierkamp vom TuS Volmetal.

 

Was die Planungen und Ziele für die kommende Saison betrifft, hat Trainer Kai Müller schon klare Vorstellungen. Innerhalb des Kaders ist ihm die „Integration der neuen Spieler und der Aufbau der A-Jugendlichen“ wichtig. Damit deutet er schon an, in Zukunft womöglich auch verstärkt auf die Jugend zu setzen. Müller forciert zudem eine „Weiterentwicklung der Spielfähigkeit“.

Sportliches Ziel sei es, die Platzierung der Vorsaison zu bestätigen und eventuell den „ein oder anderen Punkt mehr zu holen“, so Müller.

 

Die Bergischen Handballmeisterschaften betrachtet Kai Müller von zwei Seiten. Zum einen erwartet er eine „gute Organisation des Turniers mit viel Spaß rund um die Spiele.“ Zum anderen hat das Turnier für ihn auch eine sportliche Bedeutung im Rahmen der Saisonvorbereitung. Der Coach der Haaner verspricht sich eine „gute Belastungsspitze und Testoptionen mit attraktiven Gegnern.“


BESUCHT UNS AUF FACEBOOK:
HC BSdL e.V.