Teamvorschau TuS Rheindorf

Das Team der Mittelrhein Verbandsliga belegte am Ende der abgelaufenen Saison den neunten Tabellenplatz mit 20:32 Punkten. Damit fand sich die Mannschaft im unteren Mittelfeld der Liga wieder, ließ aber fünf Konkurrenten und somit auch die Abstiegsplätze hinter sich. Gerne hätte sich der Verbandsligist auch den ein oder anderen Platz höher in der Tabelle gesehen, enttäuscht zeigten sie sich aber von dieser Platzierung nicht. Auch, weil die Mannschaft die Saison über mit einer unzureichenden Hallensituation zu kämpfen hatte.

 

Für das Team sei in der nächsten Spielzeit ein Umbruch zu bewältigen, heißt es von Seiten der Mannschaft. Drei Abgänge, die verkraftet werden müssen, spielen dabei sicherlich auch eine Rolle.

Zum einen werden Trainer Stefan Filip und der rechte Rückraumspieler Michael Kremers eine Handballpause einlegen. Des Weiteren wechselt mit Mathis Bergner ein weiterer rechter Rückraumspieler den Verein und schließt sich dem TuS 82 Opladen II an.

Natürlich müssen diese Abgänge aufgefangen werden. Stand jetzt sind zwei Zugänge beim TuS Rheindorf zu verzeichnen. René Hosan war bis zur abgelaufenen Saison Jugendtrainer bei den Pirates des Leichlinger TV und wechselt nun zum Verbandsligisten. Außerdem besteht nach zwei Abgängen auf der rechten Rückraumposition Handlungsbedarf. Diese Lücke soll mit Markus Lenhoff geschlossen werden. Er kommt von der HSG Bergische Panther II.

 

Durch den angekündigten Umbruch, den es zu bewältigen gilt, sei das Ziel in der kommenden Saison der Klassenerhalt – um, so heißt es aus Teamkreisen, „als Verbandsligist nach Malle zu fliegen.“

 

Zu den Bergischen Handballmeisterschaften kommt der TuS Rheindorf in diesem Jahr als Neuling und möchte einen guten Eindruck hinterlassen. Das Team verspricht sich hier einen Mix aus dem Spaß am Handball und im Rahmen der Saisonvorbereitung gegen attraktive Gegner testen zu können. 


BESUCHT UNS AUF FACEBOOK:
HC BSdL e.V.