Teamvorschau HC BSdL e.V.

Bisher gab es für den HC BSdL e.V. in jeder Saison einen Aufstieg zu feiern. So auch in dieser Spielzeit. Der 2. Mannschaft des HC gelang der Sprung von der Kreisliga in die Bezirksliga. Die 1. Mannschaft, welcher bisher der Durchmarsch von der 2. Kreisklasse bis in die Bezirksliga gelungen ist, musste sich am Ende dieser Saison jedoch mit Platz fünf begnügen. Damit ist der HC BSdL e.V. künftig mit zwei Mannschaften in der Bezirksliga vertreten. Der verpasste Aufstieg in die Landesliga ist für Alex Zapf, 1. Vorsitzender des Vereins, zwar verkraftbar, er weiß aber auch, dass unter anderen Umständen mehr drin gewesen wäre. „Der Aufstieg war zwar vorher schon nicht das Ziel, trotzdem hätte man sich vereinsintern eine bessere Saison gewünscht.“

 

Für die kommende Spielzeit bleibt der Kern der 1. Mannschaft zusammen, Abgänge sind nicht zu verzeichnen. Das Team wurde jedoch punktuell auf einzelnen Positionen verstärkt. So wechseln mit Dominic Bersau, Sven Hopp, Chris Esdar, Marc Michel und Max Butzen gleich fünf Spieler vom Landesligisten Wuppertaler SV zum HC BSdL e.V. Hinzu kommt, dass von nun an Stephan Mehlhorn und Christian Ante die Verantwortung als Trainer tragen werden.

 

Doch auch Dietmar Pistohl, der in der vergangenen Saison bei der Bezirksliga-Mannschaft an der Seitenlinie stand, bleibt dem Verein erhalten. Er trainiert künftig

die 2. Mannschaft. Dort trifft er auf ein insgesamt jüngeres Team als zuvor. Seine Aufgabe wird es sein, diese Mannschaft in der Bezirksliga zu etablieren und die

Jungs weiter zu entwickeln. Neu hinzu kommt dabei Bjarne Weiß von der HG Remscheid.

 

Der Anspruch an die 1. Mannschaft ist weiterhin hoch, dennoch ist man sich im Verein über die Stärke der Bezirksliga bewusst. Dementsprechend fällt auch die

Formulierung der sportlichen Ziele aus. „Das Ziel ist es, oben mitzuspielen und zu versuchen, möglichst lange im Aufstiegsrennen dabei zu bleiben“, so Alex Zapf, der weiterhin fest davon überzeugt ist, dass im Verein genügend Potenzial steckt, um auch auf HVN-Ebene erfolgreichen Handball zu spielen.

 

Die Bergischen Handballmeisterschaften stellt für den Ausrichter HC BSdL e.V. immer eine ganz besondere sportliche Herausforderung dar. Denn hier geht es

ausschließlich gegen höherklassige Teams, teilweise trennen die Mannschaften mehrere Ligen. Die Idee dahinter ist jedoch klar. Die Partien sind echte Härtetests für die Jungs, aus denen sie nur lernen können. Das sieht auch Alex Zapf so. „Tolle Spiele in perfekter Kulisse gegen höherklassige Mannschaften helfen uns, besser zu werden.“ Außerdem ist das Turnier die perfekte Gelegenheit für die Spieler, um zu zeigen, was sie wirklich draufhaben.


BESUCHT UNS AUF FACEBOOK:
HC BSdL e.V.